Jahresrückblick 2011
01. Dezember 2011: Gratulation Siegfried Illigasch zum 60er
Im Rahmen einer besonderen Feierstunde gratulierte die Stadtkapelle Knittelfeld ihrem
langjährigem Mitglied Siegfried Illigasch zu seinem 60. Geburtstag auf das allerherzlichste.
Der ganze Klangkörper ist für den langjährigen 1. Trompeter und ehemaligem Kapellmeister
angetreten, und hat ihm mit einigen Märschen musikalisch beglückwünscht. Die
Vereinsleitung mit Dr. Manfred Pölzl, Kpm. Bacc. Heribert Kranz und Präsident Erich
Gregoritsch bedankte sich beim Jubilar für sein jahrzehntelanges Wirken bei seiner
Stadtkapelle und seine besondere Freundschaft zu den Musikern, und überreichte ihm als
Präsent ein Bild des Musikvereines.
04. Juni 2011: „Konzertreise nach Purbach“
Die AMV Stadtkapelle Knittelfeld ging wiederum als Botschafter der Kulturstadt Knittelfeld auf
Tour und unternahm eine Konzertreise ins Burgenland zum Kellergassenfest nach Purbach
am Neusiedlersee. Auf Einladung von Kellerschenkenbesitzer Strommer gab der Klangkörper
in den wunderschönen und weit bekannten Kellergassen ein flottes Dämmerschoppenkonzert
zum Besten, sehr zur Freude der zahlreich anwesenden Gäste. Diese Kellergassen
beeindrucken vor allem durch die besondere Atmosphäre, welche zwischen den einzelnen
aneinander gereihten wunderbar hergerichteten Weinkeller entsteht. Im Anschluss an das
Konzert spielten noch einige Musiker in lustiger Runde gemeinsam auf, und nebenbei wurden
die erlesenen Weine und Köstlichkeiten der Region genüsslich verkostet.
02. Mai 2011: „Steirischer Panther für die Stadtkapelle Knittelfeld“
In Anerkennung ihrer Verdienste und erfolgreichen Teilnahme an Marsch- und
Konzertwertungen im Rahmen der Steirischen Blasmusik wurde die AMV Stadtkapelle
Knittelfeld kürzlich in Graz durch den Landeshauptmann Mag. Franz Voves und dessen
Stellvertreter Hermann Schützenhofer mit dem „Steirischen Panther“ ausgezeichnet.
Diese hohe Auszeichnung nahmen der Obmann Dr. Manfred Pölzl, Kpm. BA Heribert Kranz,
und Stabführer Heinz Hammer in der Aula der Universität Graz entgegen. Begleitet wurden
sie vom Bürgermeister Siegfried Schafarik, und LAbg. Ing. Gerald Schmid.
Aufgrund der erfolgreichen Teilnahme an der Konzertwertung in Pöls, der
Marschmusikwertung in Feistritz sowie der Konzertwertung in Knittelfeld wurde diese
Auszeichnung an den Klangkörper verliehen. Somit darf die Stadtkapelle voller Stolz nun
bereits den dritten Steirischen Panther ihr Eigen nennen, und spiegelt ihre aktive und
erfolgreiche Tätigkeit im Bereich der Jugendförderung und –ausbildung wider!
09. April 2011: „Jubiläumswunschkonzert der Stadtkapelle Knittelfeld“
Den ersten Höhepunkt im 135. Jubiläumsjahr der AMV Stadtkapelle Knittelfeld bildete das
Jubiläumswunschkonzert im Kulturhaus Knittelfeld. Wiederum sind sehr viele der Einladung
der gefolgt, und waren bereits sehr gespannt auf die Darbietungen des Klangkörpers, sowie
des sich sehr großer Beliebtheit erfreuenden Jugendorchesters.
Der Kapellmeister BA Heribert Kranz begann diesen Konzertabend mit „Salute from Lucern“,
einem beeindruckendem Eröffnungsstück. Danach folgte die Begrüßung durch den Obmann,
Dr. Manfred Pölzl, welcher voller Freude die anwesenden Gäste, welche den Konzertsaal fast
bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt haben, „Herzlich Willkommen“ hieß. Begrüßt wurden auch
die Jungmusiker Katrin Treml und Marco Richter, welche dieses Mal ihr Debüt gefeiert haben.
Danach wurde das Wort an Mag. Gernot Esser weitergeben, welcher wiederum in gekonnter
Manier sehr professionell und mit sehr passender Information zu den Stücken durch den
Abend geführt hat.
Im Programm weiter ging es mit der Suite in drei Sätzen „Tirol 1809“. Dieses besondere
Konzertstück beschreibt die Geschichte des Tiroler Freiheitskampfes von 1809, welches sehr
eindrucksvoll vom Klangkörper interpretiert wurde. Danach folgte der Konzertmarsch
„Pegasus“ sowie der „Säbeltanz“, ehe das Jugendorchester an die Reihe kam. Unter der
Leitung von Karl Burböck präsentierten sich die jungen Nachwuchsmusiker wiederum
hervorragend, und spiegelten die erfolgreiche Jugendarbeit des Musikvereines wider.
Der zweite Teil des Abends begann mit dem Schönfeld Marsch, worauf der mitreisende
Filmhit „Robin Hood“ folgte. Anschließend wurde der „Alte Swing Kameraden Marsch“ zum
Besten gegeben, welcher den traditionellen Marschcharakter mit Swing abwechslungsreich
vereint hat. Den Abschluss des offiziellen Programms bildete die moderne Nummer „New
York, New York“. Als erste Zugabe folgte die Gesangsnummer „The Rose“ mit der
Gesangssolistin Verena Pichlmair, welche mit dieser Ballade das Publikum in ihrem Bann
gezogen hat.
Bei diesem Konzert stellte die Stadtkapelle Knittelfeld wieder eindrucksvoll ihre musikalischen
Fähigkeiten und ihren herzlichen Gemeinschaftssinn dar, und zeigte sehr deutlich, wie
Jugendförderung im Rahmen der Vereine erfolgreich funktionieren kann! Falls auch Ihr Kind
ein Instrument erlernen will, stehen Ihnen die Musiker des Vereines gerne hilfreich zu Seite
und heißen Sie herzlich willkommen - Informationen dazu erhalten Sie unter
www.stadtkapelle-knittelfeld.at.
06. März 2011: „JHV des Kameradschaftsbundes Knittelfeld”
Am Sonntag, den 10. März 2011 hielt der Kameradschaftsbund Ortsgruppe Knittelfeld wieder
seine alljährliche Jahreshauptversammlung im Katholischen Arbeiterheim ab. Neben den
Mitgliedern war auch die AMV Stadtkapelle Knittelfeld eingeladen. Ihre Aufgabe lag wiederum
darin, die Wartezeit bis zur Beschlussfähigkeit der Sitzung musikalisch zu überbrücken.
Ab 09:30 Uhr begann die Stadtkapelle unter Kapellmeister Heribert Kranz mit einigen
Märschen die Wartezeit für die anwesenden Mitglieder und Ehrengäste zu verkürzen. Nach
Beginn der Jahreshauptversammlung unter ÖKB-Obmann Horst Milcher folgten der
musikalisch umrahmte Fahneneinzug sowie das Totengedenken. Danach folgte für die Musik
eine Pause, welche traditionell wieder mit einem „Wiener Schnitzel“ ausgeführt war. Im
Anschluss daran wurde noch auf den Schlussauftritt gewartet, bei dem dann noch die
Landeshymne und der Fahnenauszug musikalisch umrahmt wurden.
Für seine besonderen Verdienste um den ÖKB Stadtverband Knittelfeld wurde der Obmann
der Stadtkapelle Dr. Manfred Pölzl mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.
18. Februar 2011: „Jahreshauptversammlung“
Zur diesjährigen 135. Jahreshauptversammlung der AMV Stadtkapelle Knittelfeld durfte der
Obmann des Klangkörpers Manfred Pölzl wiederum zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste auf
das Allerherzlichste begrüßen. In seinem Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr konnte
er gemeinsam mit Kpm. Heribert Kranz auf viele erfolgreiche Aktivitäten und Leistungen
hinweisen. Ein besonderer Höhepunkt bei den insgesamt 32 Ausrückungen des Vereines war
sicherlich der Bunte Abend im Knittelfelder Kulturhaus, sowie die erfolgreiche Teilnahme an
der Konzertwertung mit der Erreichung eines „Ausgezeichneten Erfolges“. Darüber hinaus
war die Stadtkapelle beim Bezirksmusikertreffen in St. Margarethen, beim Tag der Blasmusik
in Knittelfeld und Apfelberg präsent, und unternahm eine Konzertreise nach Graden, zum
Pfarrfest von St. Leonhard-Graz zu Pfarrer Hans Schrei, sowie nach Straden zum hiesigen
Erntedankfest. Bei diesen Veranstaltungen durfte der Kulturträger wiederum die Stadt
Knittelfeld eindrucksvoll repräsentieren. Rückblickend konnten noch viele Veranstaltungen im
Vereinsjahr angeführt werden, bei denen der Musikverein das Knittelfelder Kulturleben
mitgestaltet, zuletzt zum Beispiel bei der heimischen Jubiläumsfaschingssitzung. Ebenso
durfte die Vereinsleitung stolz auf eine positive Jugendarbeit hinweisen, welche sich
erfolgreich im Jugendorchester und der großen Anzahl an jungen Mitgliedern im Klangkörper
wieder spiegelt. Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung verlieh die Vereinsleitung
Katrin Treml als Ansporn und Vorbildwirkung den Jungmusikerbrief. Für die 10-jährige
Zugehörigkeit zum Verein wurden Andrea Burböck, Tanja Leitner, Michael Hammer und
Marco Lämmerer, für 15 Jahre Daniela Schrotter, und für 20 Jahre Lisbeth Kamper mit
Ehrenabzeichen ausgezeichnet. Für die langjährige Tätigkeit im Vereinsvorstand erhielt
Lisbeth Kamper und Thomas Steiger die Ehrennadel in Silber, Karl Burböck die Ehrennadel in
Gold, Helmut Berner das Verdienstkreuz in Bronze, Heinz Hammer und Erich Gschaider das
Verdienstkreuz in Silber, sowie Wilfried Sturm die ÖBV-Medaille. Für seine 30-jährige
Zugehörigkeit zur Stadtkapelle wurde Präsident Erich Gregoritsch mit dem Ehrenkreuz in
Silber geehrt, und ihm ein Bild von seinem Klangkörper überreicht. Im Rahmen der Sitzung
präsentierte der Obmann die weiteren Pläne und Vorhaben des Vereines, allen voran die
fertigen Konzepte für das neue Probelokal, und stieß damit bei den anwesenden
Gemeindevertretern, allen voran Bgm. Siegfried Schafarik, auf deutliche Zustimmung und
Unterstützungszusagen.
Abschließend lud der Obmann bereits zum bevorstehenden Jubiläumswunschkonzert am 09.
April 2011, mit Beginn um 19:30 Uhr im Kulturhaus Knittelfeld, recht herzlich ein.
12. Februar 2011: „Eisschießen ‚Familie’ der Stadtkapelle”
Der Tradition folgend gab es auch heuer wieder ein internes Eisschießen der Stadtkapelle bei
den Freunden am Knittelfelder Rot-Weiß-Platz. Trotz Tauwetter und Grippewelle sind doch
einige der Einladung der Vereinsleitung gefolgt.
Nach der Begrüßung durch Obmann Dr. Manfred Pölzl folgte die Einteilung in zwei
Moarschaften, unter Moar Erich Gschaider und Werner Hammer. Die warmen Temperaturen
taten dem Schießen keinen Abbruch, und es ergaben sich aufgrund der Eisbeschaffenheit
ziemlich kuriose Schübe, sehr zur Erheiterung der anwesenden Eisschützen. Schlussendlich
hat dann die Mannschaft von Werner Hammer mit viel Glück das Match um die Ehre und auch
um ein Getränk gewonnen. Nichts desto trotz wurde im Anschluss gemeinsam gespeist, und
ausgiebig in lustiger Runde gefeiert, getanzt und gelacht!
05. Februar 2011: „Faschingsitzung“
Am 05. Februar 2011 veranstaltete die Faschingsgilde Knittelfeld zum 40-Jahr Jubiläum eine
Jubiläumsfaschingssitzung im Knittelfelder Kultur- und Kongresshaus. Die AMV Stadtkapelle
Knittelfeld wurde ebenso wieder eingeladen, diese Veranstaltung musikalisch zu umrahmen.
Wie gehabt wurden die eintreffenden Gäste von 19:45 bis 20:15 Uhr durch die „Big Band“ des
Klangkörpers musikalisch begrüßt, welche heuer wiederum unter der Leitung des
Kapellmeisters-Stv. Dipl.Ing. Wilfried Klade stand. Die auch als „Gardemusik“ bezeichnete
Formation durfte auch die gesamte Sitzung musikalisch begleiten und umrahmen.
Bei dieser „Best of“-Faschingssitzung durfte auch eine Show- und Tanzeinlage der Mitglieder
der Stadtkapelle nicht fehlen. Da 2010 die Tanzeinlage „Thriller“ so ein Highlight war,
entschloss man sich bei dieser Jubiläumssitzung diese Einlage nochmals darzubringen.
Einstudiert wurde diese Showeinlage wiederum unter der Federführung von Tanja Koller, und
mit Patrick Berner als Michael Jackson. Insgesamt waren 24 Personen als Zombies verkleidet
mit dabei, und „Jacko“ tanzte seine berühmten Tanzschritte zur Begeisterung des Publikums.
Auch dieses Mal hat es die Stadtkapelle wieder gekonnt geschafft, ein Highlight bei der
Faschingssitzung in Knittelfeld zu präsentieren. Darüber hinaus konnte der Verein damit auch
sein aktives Mitwirken und Teilhaben am Knittelfelder Kulturleben erneut aufzeigen!
08. Jänner 2011: „Eisschießen der Knittelfelder Musikvereine“
Der Eisenbahnermusikverein und die Stadtkapelle Knittelfeld haben sich bereits zum achten
Mal zum gemeinsamen Eisschießen, diesmal auf der Eisbahn des Rot-Weiß-Platzes in
Knittelfeld getroffen. Die beiden Obmänner, Wolfgang Bachmayer und Dr. Manfred Pölzl,
begrüßten die anwesenden Musiker herzlich, und bekundeten ihre Freude über die
gemeinschaftliche außermusikalische Wintersportaktivität. Auch heuer ging es wieder um den
begehrten Wanderpokal, welchen die Stadtkapelle bereits sechs Mal gewonnen hatte. Mit viel
Spannung und Spaß führten die beiden Teams unter Moar Wolfgang Bachmayer und Werner
Hammer ein Duell am Eis um den Wanderpokal aus, welches die Stadtkapelle bei einem
spannendem Match mit 3:2 für sich entscheiden konnte, und somit den Wanderpokal wieder
für ein Jahr ihr Eigen nennen kann. Beim anschließenden Weinbot ließ die Stadtkapelle nichts
anbrennen, und konnte auch dieses für sich entscheiden. Bei einer anschließenden Stärkung
nach dem Ausflug auf das Eis wurde noch in geselliger und lustiger Runde die
vereinsübergreifende Freundschaft außerhalb der musikalischen Ebene gestärkt, und
gemeinsam noch ein wenig gefeiert.
Copyright © AMV Stadtkapelle Knittelfeld